Kooperation mit Weltbibelhilfe

WIEDMANN Bibel fördert Projekt der Weltbibelhilfe

Beacon of Light - United Bible Societies
Beacon of Light – United Bible Societies

Stuttgart, März 2016. Der Sohn des Stuttgarter Künstlers Willy Wiedmann unterstützt das Stuttgarter Spendenwerk finanziell bei Bibelverbreitung in Pakistan.

Die Vision des 2013 verstorbenen Stuttgarter Künstlers Willy Wiedmann war, die gesamte Bibel in Bildern zu gestalten. Damit sollte sie allen Menschen zugänglich gemacht werden. Diese Aufgabe hat nun sein Sohn Martin übernommen. Die Bibel allen Menschen zugänglich zu machen, ist gleichfalls  das Bestreben und der Stiftungsauftrag der Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft mit Sitz in Stuttgart. Beide Stuttgarter Akteure vereint damit das gleiche Ziel: Das Engagement zur weltweiten Bibelverbreitung.

Entsprechend unterstützt Martin Wiedmann mit der WIEDMANN BIBEL nun die weltweite Arbeit der Weltbibelhilfe. Der Fokus liegt dabei auf dem Pakistan-Projekt, das Frauen mit Hilfe der Bibel das Lesen und Schreiben vermittelt.

1

Eine gemalte Bibel, ohne Text, mit der sich die Menschen aktiv auseinandersetzen sollen und die allen zugänglich ist, das war der Herzenswunsch von Willy Wiedmann; er engagierte sich schon immer sehr sozial. Vor diesem Hintergrund hat sich sein Sohn, Martin Wiedmann entschlossen, die Erlöse aus dem Projekt DIE WIEDMANN BIBEL teilweise an Hilfsorganisationen zu spenden und teilweise zu investieren. Ziel ist es, dieses wohl einzigartige gemalte Bibel-Kunstwerk den Menschen weltweit zugänglich zu machen.

Pakistan literacy classes for women_Laila (pseudonym)Die Entscheidung fiel auf das Pakistan-Projekt der Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft. Nach Indien und China leben in Pakistan weltweit die meisten Analphabeten. Auch harte Arbeit auf dem Feld gehört hier zum Alltag der Kinder. Mit der Unterstützung des Projekts „Lesen und Schreiben lernen mit der Bibel“ erhalten Kinder in Pakistan die Chance, eine Schule zu besuchen. Neben den Kindern sind es vor allem auch Frauen, die eine Teilhabe an der Bildung erfahren.

„Wir freuen uns sehr, dass DIE WIEDMANN BIBEL mit Pakistan nun eines unserer vielen weltweiten Projekte unterstützt. Das Programm ‚Lesen und Schreiben lernen mit der Bibel‘ ist – wie alle unsere Projektarbeit – auf Nachhaltigkeit angelegt“, so Horst Scheurenbrand, Leiter der Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft. „Die Bibel ist für viele Analphabeten oftmals der erste und einzige Schlüssel, der ihnen eine Perspektive auf eine bessere Zukunft eröffnet. Entsprechend wichtig ist es gerade für die vielen Kinder und Frauen in Pakistan, dass Projekte wie ‚Lesen- und Schreiben-Lernen mit der Bibel‘ zahlreiche Unterstützer finden. Insgesamt trägt die Bibel auf vielfältige Art und Weise dazu bei, dem Leben und der Sozialisation dieser benachteiligten Menschen eine neue, hoffnungsvolle Richtung zu geben“, so Scheurenbrand weiter.
Informationen zum Projekt in Pakistan finden Sie hier.

 

DIE WIEDMANN BIBEL

DIE WIEDMANN BIBEL ist die bislang einzig bekannte Bibel, die mit 3.333 Bildern das komplette Alte und Neue Testament in Bildern wiedergibt. Über 16 Jahre arbeitete der Künstler Willy Wiedmann an diesem umfangreichen Kunstwerk. Aus technischen und finanziellen Gründen war es ihm zu Lebzeiten nicht möglich, diese einmalige Bibel in Bildern zu veröffentlichen. Ende 2014 fand der Sohn, Martin Wiedmann, dieses Werk seines Vaters auf dem Dachboden in mehreren Containern verstaut. Für Martin Wiedmann steht deshalb fest, dass er die Mission seines Vaters beenden wird.

DIE WIEDMANN BIBEL passt mit einer Gesamtlänge von 1,67 km in keine Tasche. Deshalb ließ Martin Wiedmann alle Bilder digitalisieren und eine App produzieren. Das Original wird im Mai 2016 auf dem Deutschen Katholikentag in Leipzig zu sehen sein.

Mehr Informationen zu unseren Projekten: www.diewiedmannbibel.de

 

Weiterempfehlen