Teufelsband oder Christliche Rockmusik?

Sie haben Tattoos, Piercings, spielen laute Musik und schreien ihre Nachricht in die Welt hinaus. Auch wenn ihre Songs nicht nach einer typischen christlichen Band klingen, sie sind es.

P.O.D. (Payable on Death) wird sogar eine der, wenn nicht DIE erfolgreichste christliche Rock/Rap Metal Band aller Zeiten genannt. Am 21. August kommt ihr neues Album “The Awakening“ heraus.

Auf ihrer Webseite sagt Sänger Sonny Sandoval, dass man dieses Album in seiner Gesamtheit hören muss, um es zu verstehen.

Jeder Song beschreibt letztendlich verschiedene Charaktere, wie sie mit ihrem Leben umgehen, Fehler machen, kämpfen und sich mühen.1

Die Erstauskoppelung des neuen Albums heißt: “This Goes Out To You2 . Der Song handelt von Respekt und dass wir ihn uns verdienen müssen, denn Respekt bekommen wir nicht einfach geschenkt.

P.O.D. wurde 1992 in San Diego, Kalifornien gegründet. Der Name „Payable On Death“ („zahlbar bei Tod“ Anm. d. Red.) is angelegt an die christliche Theologie und reflektiert, dass alle unsere Schulden bzw. Sünden bereits von Jesus mit seinem Tod am Kreuz „bezahlt“ wurden.

Trotz der Thematik ihrer Songs, zählt sich P.O.D., im Gegensatz zu Musikredakteuren, nicht selbst zu der Gruppe der christlichen Bands. Und hier kommen die Kritiker ins Spiel, die sie teilweise als „Teufelsband“ beschimpfen. In einem Interview mit dem Rolling Stones Magazin heißt es von P.O.D.:

„Es gibt tausende verschiedener Definitionen was einen Christen ausmacht, aber unserer Meinung nach keine allgemeingültigen Vorschriften.“3

Sie glauben an Gott auf ihre eigene Art und verbreiten seine Nachricht.

Ähnlich ist es auch mit der „Wiedmann Bibel“. Der Künstler Willy Wiedmann hat an die 40 verschiedene Versionen der Heiligen Schrift studiert, während er an der längsten Bibel der Welt arbeitete. Die unterschiedlichen Eindrücke, die er dadurch sammelte, ließ er in sein Lebenswerk einfließen. Manch einer mag überrascht von dem Ergebnis sein und es gibt auf jeden Fall Grundlage zu Diskussionen. Aber überzeugen Sie sich selbst. Laden Sie kostenlos Die Wiedmann Bibel“ App herunter und lassen uns wissen, was Sie denken.

 

Sources:

1  payableondeath.com

2 loudwire.com 

3 Rolling Stone, Dec. 14-21, 2000, p. 102

Weiterempfehlen